ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN​ (GÜLTIG AB 01.01.2015)

 

1. GELTUNGSBERICHT

​SD Driving und Security Services sind ein Angebot von SD Services Refki Shala, Albrechtstrasse 2, 8180 Bülach (nachfolgend SD genannt). Die allgemeine Geschäftsbedingungen von SD sind als integraler Vertragsbestandteil auf sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen SD und ihren Kunden anwendbar. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellsten, auf der offiziellen Webseite von SD
​(www.sd-services.ch) veröffentlichten, allgemeine Geschäftsbedingungen. Individuelle, schriftlich festgehaltene Abreden gehen den AGB im Falle von Widersprüchen vor.

 

2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGS

Bei einer schriftlichen oder mündlichen Anfragen von Seiten des Kunden erstellt SD eine unverbindliches Angebot. Mit der schriftlichen Bestätigung eines von SD offerierten Angebots, erteilt der Kunde einen verbindlichen Buchungsauftrag Unstimmigkeiten müssen vom Kunden schnellstmöglich an SD gemeldet werden. Ein weitergehendes Widerrufsrecht besteht nicht.

 

3. INHALT DES VERTRAGES

​Eine Offerte ist ab dem Ausstellungsdatum 90 Tage lang gültig Kurzfristige Änderungen der Auftragsmodalitäten müssen mit SD abgebrochen werden SD verpflichtet sich, den Auftrag mit geschäftsüblicher Sorgfalt auszuführen.

 

4. ANGEBOT

SD unterhält folgende Services, welche gesonderte Annulationsbedinungen und Dienstleistungen beinhalten

 

4.1 SD DRIVING SRVICES

Zusätzliche Fahrstrecken und Wartezeiten werden von SD gemäss den zum Zeitpunkt der Fahrt gültigen Preisbestimmungen zusätzlich verrechnet. Eine Verkürzung der Fahrt oder der Wartezeiten hat keinen Einfluss auf den vereinbarten Rechnungsbetrag. Unfälle, Stau oder viel Verkehr haben für den Kunden keine Kostenfolge. SD behält sich das Recht vor, ohne weitere Ankündigung den Kunden bzw. den Fahrgast-/ die Fahrgäste teilweise oder vollständig, ohne Kostenfolge, in eine höhere Buchungsklasse umzubuchen.

 

​Eine Beförderungspflicht besteht nicht. Überblick, Tiere, Kinder unter 12 Jahren oder kleiner als 150cm müssen SD gemeldet werden. Ansonsten kann die Fahrt unter Umständen nicht durchgeführt. Zudem gilt in allen Fahrzeugen von SD generelles Rauchverbot. Handeln die Fahrgäste trotz der Weisung des Fahrers zuwider oder stellen sie eine Gefährdung der Sicherheit des Strassenverkehrs, ist SD oder Chauffeur berechtigt, diese von der Beförderung auszuschliessen. Die Folgekosten durch Falschbedienung und Zerstörung der Einrichtung des Fahrzeuges durch die Fahrgäste werden den Kunden in Rechnung gestellt.

 

4.1.1 UMBUCHUNG, STORNIERUNG, VERSPÄTUNG

Sämtliche Änderungen der Fahrtmodalitäten und Stornierungen müssen mindestens 24 Stunden vor vereinbartem Fahrtantritt an SD gemeldet werden, dann fallen keine Umbuchungsgebühr bestätigt werden. Die Umbuchung muss von SD bestätigt werden, damit sie als solche gilt, ansonsten wird der volle Rechnungsbetrag fällig. Verspätungen des Fahrgasts von über einer halben Stunde werden mit dem für die Buchungsklasse gültigen des Fahrgasts von über einer Stunde werden mit dem für die Buchungsklasse gültigen Preis für Wartezeiten verrechnet. Dies gilt  auch für Flugverspätungen. Erscheint der Kunde nach 2 Stunden Wartezeit ohne weitere Informationen zu erteilen nicht, wird der Auftrag storniert, und der volle Fahrpreis und zusätzlich die zwei Stunden Wartezeit zu dem für die Buchungsklasse gültigen Preis für Wartezeiten wird fällig.


4.1.2 WEF TRANSFER

Für Buchungen im Rahmen des World Economic Forum gelten besondere Stornierungsbedienungen. Stornierungen, die vor dem 20 Dezember an SD übermittelt und deren Erhalt von SD bestätigt wurde können mit einer Rückerstattung von 50% der Kosten. Danach hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung.


​4.1.3 HAFTUNG

SD haftet nicht für Folgekosten, welche durch Ereignisse, die auf Umstände beruhen, die sich auch gebührender Sorgfalt nicht hätten vermeiden lassen, die eine Überschreitung der Beförderungsdauer mit sich ziehen wie Unfall, Stau, viel Verkehr oder höherer Gewalt entstanden sind. SD haftet nicht für Diebstähle, die während der Abwesenheit der Fahrgäste und des Fahrers begangen wurden. SD haftet nicht für allfällige Sachschäden, die während der Fahrt entstanden sind.


4.2 SD SECURITY SERVICE

​SD führt den Auftrag sorgfältig durch. Der Auftraggeber erteilt SD die Vollmacht, alle Rechtshandlungen vorzunehmen, die für die Ausführung des Auftrags nötig oder nützlich sind. Zusätzlich dürfen die Mitarbeiter von SD bei akuter Bedrohung, die nötigen schritte zum Eigenschutz vorzunehmen. SD kann bei Bedarf selbstständig ​Polizei oder Sanität aufbieten. Im Falle höherer Gewalt, kann SD ihren Service reduzieren oder unterbrechen, sofern die Erfüllung des Auftrages unmöglich wird.


5. GERICHTSSTAND

​Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Bülach. Mit Erteilung der schriftlichen Auftragsbestätigung, gilt der Gerichtsstand als vom Kunden genehmigt.


SD ist berechtigt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne weitere Ankündigung zu ändern.